Neues aus Bexbach

Udo A. Wittmer überbringt Präsente aus Goshen

Seit 40 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Bexbach und Goshen im Bundesstaat Indiana. Dank des Engagements vieler Menschen, allen voran Gaby Botts der mittlerweile verstorbenen langjährigen  Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins in Goshen, haben sich in der Partnerschaft  zwischen den beiden Städten viele persönliche Freundschaften entwickelt, die auch heute noch bestehen.
Bestes Beispiel dafür ist Udo A. Wittmer, der langjährige Vorsitzende des Partnerschaftsvereins in Bexbach. Er selbst steht bis heute in engem freundschaftlichen Kontakt mit dem ehemaligen Goshener Bürgermeister Allen Kauffmann. Beide trafen sich dieses Jahr in Goshen, um die  deutsch-amerikanischen Beziehungen nochmals zu intensivieren. Im Frühjahr 2019 bekam der Partnerschaftsverein in Goshen einen neuen Vorstand, den Udo A. Wittmer bei seinem Besuch kennenlernen durfte.  Auch der Bürgermeister Jeremy Stutsman empfing den Bexbacher im Rathaus und sie tauschten Präsente  beider Städte aus.
Bürgermeister Christian Prech empfing gemeinsam mit Petra Fess der Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins in Bexbach und Volker Wagner dem zuständigen Bereichsleiter Udo A. Wittmer, der ihm feierlich den goldenen Schlüssel des Rathauses in Goshen und die Goshen-Flagge überreichte. 
Der Bürgermeister bedankte sich sehr herzlich bei Herrn Wittmer für sein persönliches Engagement für die Städtepartnerschaft. „Ich hoffe, wir schaffen es, unsere beiden Städte noch einmal enger zusammen zu bringen, und bin mir sicher, dass wir nächstes oder übernächstes Jahr dann die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum in Bexbach  nachholen können“, so der Bürgermeister.  Die Partnerschaft lebt von regelmäßigen Besuchen. Allerdings würden Schüleraustausche z. B. aufgrund schulischer und finanzieller Gegebenheiten immer schwieriger und man müsse einfach versuchen am Ball zu bleiben, stellte Petra Fess heraus, der die Partnerschaft sehr am Herzen liegt.