Neues aus Bexbach

Der Bürgermeister informiert zum Thema City-Fest

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Jahr 2020 wird der Veranstaltungskalender der Stadt Bexbach umgestaltet. Der Kultur- und Verkehrsverein Bexbach hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dass er aus finanziellen Gründen das City Fest nicht mehr ausrichten kann. In der Vergangenheit ist stets ein hoher Fehlbetrag in der Kasse des Vereins aufgelaufen. Bereits in den letzten Jahren zeichnete sich ab, dass diese Entwicklung aufgrund fehlender Einnahmen und steigender Ausgaben nicht aufzuhalten ist. Die Stadt Bexbach unterstützte das City Fest an vielen Stellen, beispielsweise durch die Arbeitskraft des Baubetriebshofes, die Straßensperrungen, den Sicherheitsdienst oder durch die Abfallentsorgung und Straßenreinigung. Zur Sicherung der Veranstaltung hätte die Stadt jetzt zusätzlich eine „Patronatserklärung“ abgeben müssen: Eine Erklärung, dass sie alle Verluste übernimmt, die das Fest verursacht. Diese Erklärung können wir im Zuge einer verantwortungsvollen Haushaltsführung nicht geben. Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Volker Klein und den übrigen Vorstandsmitgliedern, die mit viel Engagement und Tatkraft stets für einen reibungslosen Ablauf des Festes gesorgt haben.
Ich möchte gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern eine neue Veranstaltung ins Leben rufen. Ein Fest von Bexbachern für Bexbacher. Ein Fest, in das die Vereine so stark eingebunden werden, wie das früher in unserer Stadt der Fall war. Unser Bereich Messe und Tourismus hat bereits erste Ideen hierzu entwickelt. Jetzt zähle ich auf Sie. Ich lade Sie herzlich zu einem Arbeitstreffen am 15. Januar 2020 um 18 Uhr ins Volkshaus nach Oberbexbach ein. Kommen Sie vorbei und lassen Sie uns gemeinsam die ersten Planungen für ein neues Veranstaltungsformat vornehmen.

Hierzu lade ich ausdrücklich auch die Mitglieder des Kultur- und Verkehrsvereins ein.

Ich freue mich auf den Dialog.

Herzlichst
Ihr Christian Prech
Bürgermeister